Kursangebot

Betreuungskraft nach §53c (ehemals § 87b)

Der Beruf als Betreuungskraft bzw. Alltagsbegleiter/in eignet sich optimal für Menschen, die Interesse am Bereich der Betreuung haben, aber über keine spezielle therapeutische oder pflegerische Ausbildung verfügen. Die Betreuungskraft ist unter anderem bei der Arbeit mit Menschen mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen, psychischen Erkrankungen, geistigen Behinderungen oder körperlichen Beeinträchtigungen von großer Bedeutung.
Besonders dann, wenn bei den Pflegebedürftigen keine körperlichen Gebrechen vorliegen, wird nicht unbedingt ständig eine Pflegekraft benötigt, dafür aber viel Zuwendung und Beschäftigung. Zu den Aufgaben einer Betreuungskraft gehört die Unterstützung und Motivation der Alltagsaktivtäten wie malen, basteln, kochen, backen, die Begleitung von Besuchen und Aktivitäten außerhalb der Einrichtung, u.v.m.

AUSZUG AUS DEN THEMEN

  • Kommunikation
  • Stress- und Konfliktlösungen
  • Erkrankungen im Alter
  • Stärkung der Empathie
  • Arbeiten mit der Biografie
  • Beschäftigungen planen, durchführen
  • und dokumentieren
  • Hygiene
  • Sozialkontakte im Alter

Dauer ca. 2,5 Monate in Teilzeit (168 UE + 80 Std. Praktikum) + 40 Std. Orientierungspraktikum vor Maßnahmenbeginn
Unterricht 08:30 – 14:00 Uhr